Samstag, 10. Januar 2015

Hinterm Bretterzaun ist

das Leben %/*>3°#!!!!!!!!!!!
Oder heute mal in eigener Sache :(
Eigentlich sollte heute ein blog über einen Hääändykauf kommen, aber aufgrund aktueller Ereignisse hinterm Bretterzaun...
Wie erzählte Kater Steward in den letzten Tagen so schön *Elfe und Hund verlassen jeden Morgen das Haus und kommen tiefenentspannt wieder*, nun mag sich der verehrte Leser denken, dass es sich hierbei um den ausgiebigen Morgenspaziergang der Beiden handeln mag. Richtig!
Normalerweis gehen die Beiden wirklich frühmorgens los. Das hat nämlich den Vorteil, dass sie Wald und Flur weitgehenst für sich alleine haben. Denn Elfenhund, seines Zeichens ein stattlicher Lhasarüde, aber eben nur eine Handbreit größer als ein Meerschweinchen, hatte leider des öfteren unliebsame Begegnungen mit unangeleinten größeren Hunden. Deshalb hält es die ganze Familie so: Fremder Hund in Sicht, eigener Hund an die Leine, und Hackengas. Nicht immer passt es dem Elfenhund, vor allen Dingen nicht, wenn er gerade mal das Beinchen heben möchte, aber immer noch besser als nachher Bisswunden zu pflegen. Erst letzte Woche, sehr früh morgens, hatten wir mal wieder die Begegnung der besonderen Art: Schon von weitem sichtete Frau Elfe in der Dunkelheit ein Leuchtehalsband nebst eine Reihe riesiger, weißer Zähne.
*Schluck*
Also, Elfenhund an die Leine. Bestie kommt, stürzt sich auf den Winzling, Elfe brüllt und tritt, rettet das eigene Viech und darf sich anhören: *Das müssen die Jungs untereienander ausmachen!!!*
Hallo, geht's noch?
Schon mal was von Leinenpflicht gehört?*
Um es noch einmal deutlich zu sagen, ich habe nix gegen freilaufende Hunde, wenn sie dann hören, und zwar auf das erste Wort! Und da unser nun auch kein Engel ist, leinen wir ihn eben an!!!
Heute Morgen:
Es regnet, es stürmt, es ist stockdunkel und ein Riesenwäschekorb wartet auf die Elfe.
*Ach*, denkt sie, *machen wir zuerst die Wäsche und gehen dann laufen. Vielleicht bessert sich das Wetter. Wenn nicht, dann ist es aber wenigstens hell.*
Gesagt, getan.
Stunden später Elfe und Hund machen sich auf die Socken.
Schon von weitem sehen sie einen großen, schwarzen, lockigen Hund auf sich zu kommen. (So ein Königspudelverschnitt, nur damit ihr eine Größenvorstellung habt).
Natürlich stürzt sich dieses Ungetüm stante pede auf den Elfenhund. Der rammt alle vier Pfoten in den Boden,versteinert augenblicklich. Elfchen zieht und zerrt *nur weg hier!!!*
Zu spät!
Bestiens Frauchen naht. Fest die Walkingpins auf den Boden zimmernd, keift sie: *Der arme Hund!!!!! NIE darf er spielen!!!*
?????
*Hä? Wie meinen?*
Frau Elfe noch freundlich gestimmt, erklärt: *Unser Hund ist mehrfach von freilaufenden großen Hunden zusammen gebissen worden.*
*Ihre Kinder gehen öfter mit ihm!*, schreit Frau Hundfreilaufend.
*Ja*, antwortet die Elfe.
*Sie zerren und ziehen an diesem Hund. Wir werden den Tierschutz benachrichtigen!!!!*
???????????
*Machen Sie das*, bestätigt Frau Elfe, allerdings schon Zähneknirrschend und versucht den Platz des Geschehens möglichst schnell zu verlassen, natürlich den Hund, der vor lauter Panik ob des scharzen Teufels keinen Meter mehr vorwärts geht, hinter sich herziehend.
*Sehen Siiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiie!*
Elfchen zehrt, redet beruhigend auf ihren Hund ein, Bestie von hinten, schleicht sich an, belästigt den Elfenzahn, beschnüffelt den Hund.
In dem Moment bin ich geplatzt: *VERpi** dich!!!*
*Genau in diesen Tönen*, zetert diese furchtbare Frau!
*Ich kann noch ganz anders*, zischt die böse Elfe und schiebt ein *Na, der Hund hört aber perfekt* hinterher.
Feindin ruft, schreit, pfeift, Köter lässt nicht von uns.
Erst als Superfrauchen die Leckerlis auspackt, besinnt sich Bestie und dackelt ab.
Danke auch!
Schon mal was von Leinenpflicht gehört?
Blöde Kuh! Unverschämte..... *Fluchfluchfluch*
Ich habe es schon immer geahnt, hinterm Bretterzaun leben nur Irre! *Sichseitheute100%sicherist*
Ausgenommen selbstverständlich die Elfenfamilie :)))) und die liebsten Nachbarn um uns drumherum. Die sind normal.
Gerade kommt der Gatte vom Einkaufen nach Hause und erzählt die Hammergeschichte :(
Also ehrlich, wir leben nicht nur zwischen Irren, nö, auch anscheinend im Wilden Westen...
Da bleibt dann doch nur eins: Umzugskisten packen :( *Tiefseufz*

Kommentare:

  1. Wirklich? Umzug?
    Liebste Grüße aus Wien

    AntwortenLöschen
  2. Vielleicht, erst müssen wir einmal was passendes finden :( *seufz* und Lust habe ich nicht wirklich, aber... ich schreib dir morgen mal ne mail.
    Frustige Grüße

    AntwortenLöschen