Freitag, 2. Februar 2018

Happy Birthday to ME!!!

Ihr lieben bekloppten Leser, Freunde, Bekannte und alle anderen, die mich bedacht haben.
Ihr seid unglaublich!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Vielen, vielen Dank, ihr habt meinen Schlüpftag wieder einmal zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht.
Mein Glitzervorrat hat sich wieder ordentlich aufgefüllt, Lesestoff inklusive Reiseführer reichen für die nächsten Monate, einen wirklich zauberhaften Literatur - Wandkalender nenne ich nun auch mein eigen und endlich, endlich habe ich eine Einhornspardose, auf der prangt:
* Für mein erstes Einhorn * *dahinschmilzt*
*völlighinundwegist*
10000000000000000000000000000000000 Dank!!!

Die verrückte Elfenfamilie führte mich zum Essen aus. *Heureka*
Nachdem der Elfenzahn den Gatten mit schlagkräftigen Argumenten überzeugte, dass er nicht, als so auf gar keinen Fall in Birkenstöcken ins Restaurant latschen kann, hallo, es ist Winter!!!!, ging es auch gleich schon los!
Aber - wie kann das Elfchen denn auf einem Dienstag Geburtstag haben???????? * Geht gar nicht *, denn der neue Lieblingsgrieche hat RUHETAG! *grumpf*
Ob des Hungers sterbend irrt die Familie durch die Gegend, die Laune verbessert sich nicht wirklich als weit und breit kein Etablissement zu sichten ist, in dem des Elfchens Hunger gestillt werden kann.
Hmmmmmmmmmmmmmmmmmmm.
Merke: hungriges Elfchen = wütendes Monster.
Doch dann - heureka - Rettung ist in Sicht.
Abseits aller großen Straßen, so inmitten der Pampas, sozusagen aus dem Nichts taucht ein *jubel* griechisches Restaurant auf.
Selbstredend wird es gestürmt, sofort, auf der Stelle.
Nach dem ersten Ouzo wird bestellt, in hungriger Erwartung schleppt sich die Unterhaltung, doch dann, Herr Ober serviert!
Was das???????????
* Augenaufreißt*
Kroketten beim Griechen???? Also normale Tiefkühldinger???? Kein Weißkrautsalätchen??? Und die Weinblätter hatten auch schon bessere Tage gesehen...
*Augenrollt*
Aber wie soll es anders sein???
Der Hunger trieb es hinein...
Wie gut, dass ihr mir alle den Tag so versüßt habt...
vom Griechen gab es dann auch noch ein Geschenk, so ganz kostenlos *nein wie lieb aber auch *, nur, eine Magenverstimmung wollte ich gar nicht.
Hoffnungsvolle Grüße, auf dass es uns bald besser geht, sendet euch eure Elfe

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen