Freitag, 5. April 2013

Der rabenschwarze Donnerstag!!!

Donnerstagmorgen. Ferien. Während sich die Knaben  noch im Bett vergnügen und den höchstwichtigen Matratzenhorchdienst erledigen, schleichen sich Gatte und Elfe zur Nachtschlafenden Zeit schon aus dem Häuschen. Tochterelfe hat leider auch keine Ferien :( aber egal, watt mutt, datt mutt.
Wäre ja alles halb so schlimm... aber ohne Vorwarnung, das heißt die Elfe hätte vielleicht doch der schwarzen Katze, die von links nach rechts vorm Auto herhuschte, etwas mehr Beachtung schenken sollen, nimmt der Wahnsinn sein Lauf!
Noch halbschlafend fährt Elfe die Umleitung, die nun das Dorf hinter dem Bretterzaun mit dem Dorf, in dem der Gatte arbeitet, verbindet. Ist ja auch kein Thema, aber es ist doch gemein, das urplötzlich Geschwindigkeitsbeschränkungen sozusagen aus dem Nichts auftauchen und noch viiiiiiiel gemeiner ist, dass da plötzlich ein Blitzewagen steht. Boha, keiner hat *Cheese* gesagt und das lockige Haar konnt' ich auch nicht richten. Oh mein Gott, was sollen die Beamten bloß denken???
Ein unfrisiertes, böses Elfchen... nicht schön für den Betrachter.
Aber das war doch noch gar nichts!!!
Gegen Mittag hatten auch die Knäblein sich schon gewandet und schon nötigt das Elfchen Sohn Nr 2 mit ihr *mal eben* den Versand wegzubringen. Fröhlich machen sich die Beiden auf den Weg, ist ja nicht weit, braucht man kein Jäckchen, einfach schwupps, ins Auto und schon geht es los.
In der Post ist die Hölle! Frau Post ist völlig überfordert, ein Gewusel, ein Gedränge... Frau Elfe wartet, seeehr geduldig, nein, sie meckert nicht, sie nölt nicht, es sind ja Ferien....
Endlich, nach gefühlten fünf Stunden sind sie auch schon an der Reihe. Flugs alles erledigt und schwuppdiwupp ab in die Kälte. Wohl wissend, dasa es kalt und man ohne Joppe ist, hatte das Elfchen den Wagen erst gar nicht abgeschlossen. Beschwingt will sie die Tür aufreisen - was das? - geht nicht, wie geht nicht? *Merkwürdig*, denkt Frau Elfe noch, bevor sie den Schlüssel in das Schloß stecken will.
WAS DAS??? Nur noch so ein Metallding, ganz nackelig, ohne Kunstoffhülle und ohne Sender!!!
Kann nicht sein! *Kopfkratzt*
*Sohn!*, brüllt die Elfe, *Schlüssel ist weg!!!*
*Kann gar nicht sein!!!*
*DOCH!!!*
*Dann müssen wir suchen!!!*
Gesagt getan, auf alle Vieren kriecht die Elfe über den Boden, sucht jeden Quadratcentimeter des knapp 10 Meter langen Fusswegs ab, jedes Blatt und jedes Blättchen dreht sie um, krabbelt in und um Gullis, schiebt sich unter die Posttheke...
NICHTS!!!
*Das kann nicht sein. Er muss gestohlen sein!*
*Nützt nix, derweil blau gefroren, so ein dünnes Strickjäckchen ist doch wirklich nicht für Minustemperatueren, befiehlt der Elfenzahn Sohn Nr 2 Nr 1 anzurufen.
Ersatzschlüssel muss her.
Fröhlich pfeiffend kommt der Knabe auch sogleich angeradelt, überreicht georderten Schlüssel und verkrümelt sich sogleich.
Siegesgewiss steckt die Elfe den Schlüssel ins Schloss. Was passiert???
NICHTS!!!
Waaaaaaaaaaaaaaaaahhhhhhhhhhhh, ich flipp doch gleich aus!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Also in den nächsten Laden: *Nein*, entrüstet schüttelt die Dame den Kopf, *sooooolche Batterien haben wir nicht.*
Super!!!
Im nächsten werden sie fündig, zahlen zähneknirrschend den sehr überteuerten Preis, bauen sie ein und was passiert???
NICHTS!!!
Die Elfe brüllt, die Elfe schreit, die Elfe ist am Boden zerstört und friert.
Also, auf geht's. Fussmarsch nach Hause!
Dort angekommen, sofort ans Telefon, Werkstatt des Vertrauens anrufen!
Elfe schildert den Fall. *Oh*, vernimmt sie am anderen Ende nun haben wir ein Problem!*
Ach, wirklich, da wäre ich gar nicht drauf gekommen.
*Natürlich besorgen wir einen neuen Schlüssel, am besten nehmen Sie zuerst einmal einen Kleinkredit auf*, lächelt der freundliche Autohändler.
Ob des Preises für EINEN Schlüssel wirft das Elfchen erbost den Hörer auf die Gabel.
*Los!*, feuert sie ihre Brut an, *ihr geht nochmal suchen!*
Die Knaben auf der Suche, die Elfe Beruhigungskaffee in sich hineinflösssend... keine Lösung in Sicht.
Plötzlich: Knabe Nr 2 entert laut schreiend das Gemäuer: *Schnell, ganz schnell, Bruder hat den Wagen an!!!!!!!*
*Wie jetzt???*
*Bruder drückte an dem Schlüssel rum, plötzlich plöppppp, Wagen auf. Da haben wir ausprobiert, ob er auch startet.*
Kreidebleich rast der Elfenzahn los, Kino im Kopf: 15jähriges Bübchen sitzt auf 180 PS!!! Diese Vorstellung verleiht Flügel!!!!
*Ras' doch nicht so*, kichert Bübchen Nr1, *Bruder macht das schon, er baggert schon kräftig Mädels an!!!*
*UMKIPPT*
Das Ende ist schnell erzählt: Elfchen fuhr den Wagen heim, der Schlüssel tut's, mal tut er's nicht, die Elfe nicht gewillt für einen Schlüssel so viel Geld zu bezahlen und so bleibt es spanned... vor allem, da der Schlüssel meistens dann versagt wenn ein Termin ansteht...
Doch davon morgen mehr.... jetzt, jetzt ruf ich erst nochmal im Fundbüro an...
Und, ach ja, ne Belohnung hab ich auch ausgesetzt: 50 Euro für denjenigen, der dieses blöde Plastikding wiederfindet!!!


Kommentare:

  1. Oh Elfchen...*lach* das ist ja echt ein rabenschwarzer Donnerstag ;-)
    Hat auch sein Gutes, dass wir Kinder haben, oder???!! :-)

    Liebe Grüße und ein heißes Körnerkissen sendet
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste Tina,
      *Körnerkissenentreisst*, *wiederinsBettmarschiertundniewiederaufsteht*
      Liebe Grüße!!!!!!!!!!!

      Löschen