Sonntag, 12. Mai 2013

M U T T E R T A G ! ! !






es ist dunkel, es regnet und es ist Sonntag = die Elfe bleibt im Bett!!! *Sichdasicherist*
Doch nicht so heute. Es ist Muttertag, denkt das Elfchen, dreht sich wohlig noch einmal im kuscheligen Bettchen um, zieht die Decke über die Öhrchen und gibt sich zauberhaften Tagträumen hin:
 Gleich, gleich wird es soweit sein. Aufgeregte Kinderlein werden hurtig duch das Elfenhäuschen sausen, sie werden ein fantastisches Frühstück zaubern, es selbstredend im warmen Bett servieren, feuchte Küsschen werden auf des Elfchens Wange knallen....
Und wirklich, in Gedanken schon ins Lachshäppchen beißend, lauscht die Elfe der Lärmkulisse ausserhalb des Schlafgemachs. Eifrige Kinderfüßchen trippeln stampfen lauthals durch das Treppenhaus, unsanft (das müssen sie aber noch ein wenig üben) wird die Tür aufgerissen und ein *zaghaftes Stimmchen* flötet brüllt: *Eeeeeeeeeeeeelfeeeeeeeeeeeee, wo ist mein schwarzer Stutzen???*
???
Wie jetzt? Stutzen? Wo sind meine Lachshäppchen? Wo ist der liebevoll frisch aufgebrühte Kaffee?
 *Jetzt sag' schon! Hab gleich nen Spiel!!!*
*Sportkiste. Keller. Oberste Reihe. Linkes Regal.*
So ziemlich zeitgleich schreit der Gatte: *Elfe, aufstehen! Kaffee ist fertig!*
Aaaaaaaaaaah, sie haben unten ein feines Frühstück bereitet, ist ja auch viel bequemer als alle zusammen in des Elfchens Bett!
Beschwingt hüpft die Elfe aus dem Bett und schwebt die Treppe hinab. Wie lieb von ihnen...
*Kannste mal eben die Mannschaftsliste schreiben?*, blökt der Gatte, heißen Kaffee in sich hineinkippend, *ich bin echt spät dran.*
Spricht's, verschluckt und verbrüht sich gleichzeitig. Hehe, kleine Sünden....
Knurrend greift der Elfenzahn zu Stift und Papier, bringt die Liste auf dasselbe.
Jetzt, jetzt aber kommt Leben in die Bude: Gatte fluchend ob der verbrannten Lippe, Knabe Nr 1 suchend ob des verschwundenen Stutzens, Söhnchen Nr 2 motzend ob des verpassten Schlafes (ICH kann noch schlafen, ICH hab erst um 10.00 Uhr Treffen) rennen durcheinander, fluchen ein bisschen, suchen noch ein bisschen und verlassen der Reihe nach das Haus.
*Hmm*, denkt das Elfchen, *hmm*.
Doch bevor sie weiterdenken kann, wird die Haustür aufgerissen, ein Mann und zwei Männchen stehen strahlend vor derselben, überhäufen das Elfchen mit Küssen und Umarmungen.
Zu Hilfe, ich krieg keine Luft mehr!!!
*Du bist die Beste!!!*
*Dahinschmilzt* Sagen's und entschwinden endgültig zum Fussball.
*Seufz*, was ist schon ein Frühstück im Bett gegen so eine Liebesbekundung???
Und ehrlich, ich hasse es, im Bett zu frühstücken, unter Garantie kippe ich den Kaffee um und die Brötchenkrümel finde ich in 1000 Jahren noch.
Nö, mir ist alles andere viel wichtiger: Miteinander, gemeinsam Lachen, Vertrauen haben.
Und Vertrauen haben sie, oder? Würden sie mich sonst zu Nachtschlafender Zeit fragen: *Wooooooo ist mein Stutzen?*
Mama weiß eben doch alles ;)
Ich hab eben doch die zauberhafteste Familie dieser Welt und ich bin froh, dass es euch gibt!!!
Danke für alles!!!
Und allen anderen Mamas dieser Erde wünsche ich einen wundervollen Muttertag. Das allerschönste ist doch das Muttersein selbst!!!
In diesem Sinne, geniesst den Tag. Bei uns gibt es später noch Erdbeerkuchen mit Sahne. Hmm!!!
Aber jetzt, jetzt werde ich mal zum Fussballplatz fahren und die Bagage mal ein bisschen anfeuern, nur schade, dass ich mich nicht klonen kann. Ausgerechnet heute würde ich doch gerne alle Spiele sehen, in denen einer meiner Brut beteiligt ist.
Macht's gut Euer Elfchen

P.S. Die betörenden Rosen sind übrigens NICHT von dieser reizenden Familie, nö, die sind von einer ganz zauberhaften Freundin!!! Danke, Marie!!!








Kommentare:

  1. Hallo Elfe, ich stöbere mich grad durch deinen Blog und muss schon in aller Herrgotts Früh herzhaft lachen! Danke dafür :-)
    Liebe Grüße aus Wien, Babsy

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Babsy,
    herzlichen dank für dein Kompliment *rotwerd*. Ich wünsche dir weiterhin hier viel Vergnügen, diese *Brut* hält auf Trab ;)
    Zauberhafte Glitzergrüße ins schöne Wien!!!

    AntwortenLöschen